Der Tarangire National Park

 

Neben dem Lake Manyara ist auch dieser Nationalpark von Arusha aus auf einer guten Asphaltstraße schnell erreichbar und eignet sich gut für Tagesausflüge. Er verfügt nach dem Ngorongoro-Krater über die zweitdichteste Konzentration an wilden Tieren. Bekannt ist der Park für seine großen Elefantenherden und die von dickbäuchigen Baobab-Bäumen bestimmte Landschaft, durch die sich der Tarangire River schlängelt. Außer Elefanten gibt es hauptsächlich Zebras, Löwen, Leoparden, Wasserböcke, Büffel und Gazellen zu sehen. Eine Vielzahl an Safaris in diese Region finden Sie im Kapitel Die Safaris im Norden Tanzanias.

 

Bitte beachten Sie, daß alle Preise nur in Verbindung mit einem Safari-Arrangement gelten. Für Selbstfahrer müssen wir die entsprechenden Raten anfragen.

 

Unterkünfte im Nationalpark

 

Kuro Tarangire

Neues sehr kleines und exklusives Camp von Nomad Tanzania nahe dem Kuro Airstrip.

Details und Preise siehe hier.

 

 

Maweninga Camp

Kleines Zeltcamp auf einem imposanten Granitmassiv im Nordwesten des Nationalparks mit Panoramablick Richtung Lake Burunge.

Details und Preise siehe hier.

 

 

Oliver's Camp

Wunderschöne Lage im mittleren Teil des Parks. Klein und exklusiv, sehr buschnah. Berühmt und bekannt durch Paul Oliver und seine walking safaris.

Details und Preise siehe hier.

 

 

Sanctuary Swala

Kleines exklusives Zeltcamp in einzigartiger Lage im mittleren Teil des Nationalparks. Im Jahr 2009 vollkommen neu gestaltet. Sehr empfehlenswert.

Details und Preise siehe hier.

 

Tarangire Safari Lodge

Der sehr beliebte Klassiker im Nationalpark. Einfache Zelte/Bungalows in wunderschöner Lage oberhalb des Tarangire River.

Details und Preise siehe hier.

 

Tarangire Sopa Lodge

Ältere größere Lodge mit entsprechendem Ambiente in schöner Lage im nördlichen Teil des Nationalparks.

Details und Preise siehe hier.

 

 

Unterkünfte außerhalb des Nationalparks

 

Boundary Hill Lodge

Wunderschön gelegen, toller Panoramablick auf die weite Savanne, Badewanne im Freien.

Details und Preise siehe hier.

 

Burunge Tented Camp

Kleines Zeltcamp außerhalb des Tarangire National Park mit einmaligem Blick auf Lake Burunge. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Details und Preise siehe hier.

 

Isoitok Camp

Kleines Zeltcamp zwischen Lake Manyara und Tarangire National Park. Hier wird einem die Maasai-Kultur nahegebracht.

Details und Preise siehe hier.

 

Kikoti Safari Camp

Kleines, stilvoll ausgestattetes Camp außerhalb des Nationalparks nahe dem Eingang. Besondere Atmosphäre.

Details und Preise siehe hier.

 

Kirurumu Tarangire Lodge

Neuere kleine Zelt-Lodge außerhalb des Nationalparks in der Nähe des Haupteingangs.

Details und Preise siehe hier.

 

Maramboi Tented Camp

Kleines Zeltcamp in schöner Lage zwischen Lake Manyara und Tarangire National Park. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Details und Preise siehe hier.

 

Sangaiwe Tented Lodge

Kleine Lodge in schöner Lage mit Panoramablicken außerhalb des Nationalparks nahe dem neuen südlichen Sangaiwe Gate.

Details und Preise siehe hier.

 

Tarangire River Camp

Kleineres Camp in schöner Lage am Tarangire River knapp außerhalb des nördlichen Parkeingangs.

Details und Preise siehe hier.

 

Tarangire Treetops Lodge

Sehr schöne Anlage mit eindrucksvollen Baumhäusern. Leider etwas weiter vom Nationalparkeingang entfernt.

Details und Preise siehe hier.

 

Zurück "Der Norden"