Moshi

Die Kleinstadt hat ihre touristische Bedeutung hauptsächlich durch ihre Lage am Fuß des Kilimanjaro erlangt und ist heute neben Marangu der wichtigste Ausgangsort der verschiedenen Aufstiegsrouten. Außerdem gilt Moshi auch als Ausgangsort für das Mkomazi National Park, die Usambara-Berge und die Gegend um Tanga und Pangani mit ihren wunderschönen Sandstränden. Sehr gute Teerstraßen verbinden Moshi mit Arusha, Dar-es-Salaam und Tanga. Eine einigermaßen gute Staubstraße führt über den Grenzübergang Taveta nach Mombasa. Internationale Flugverbindungen bestehen zum Kilimanjaro International Airport, der etwa 50km westlich der Stadt in der Maasai-Steppe liegt. Für späte Ankünfte bzw. frühe Abflüge empfiehlt sich die nahe dem Flughafen gelegene KIA Lodge.

 

Unterkünfte

 

AMEG Lodge

Kleinere Anlage inmitten eines gepflegten Gartens mit Swimming-Pool etwas außerhalb des Stadtzentrums. Auch für längere Aufenthalte geeignet.

Details und Preise siehe hier.

 

Bristol Cottages

Gute zentrale Lage nahe dem Busbahnhof. Klein und sauber. Nette Atmosphäre.

Details und Preise siehe hier.

 

Honey Badger Lodge

Einfaches kleines und familiäres Hotel am Stadtrand von Moshi. Wunderschöne Blicke auf den Kilimanjaro.

Details und Preise siehe hier.

 

Kilemakyaro Mountain Lodge

Schöne größere Bungalowanlage inmitten einer alten Kaffeeplantage etwas nördlich von Moshi in Richtung Mweka.

Details und Preise siehe hier.

 

Kilimanjaro Halisi Retreat

Sehr schön etwas außerhalb von Moshi am Hang des Kilimanjaro und inmitten einer organischen Kaffeefarm gelegene neue Bungalowanlage.

Details und Preise siehe hier.

 

Mountain Inn

Einfaches, renoviertes Hotel. Etwas außerhalb von Moshi nahe der Hauptstraße nach Dar es Salaam gelegen. Treffpunkt für Kilimanjaro-Besteiger. Swimming-Pool vorhanden. Ausgezeichnete indische Küche.

Details und Preise siehe hier.

 

Mt. Kilimanjaro View Lodge

Urige kleine Bungalow-Anlage oberhalb von Moshi am Hang des Kilimanjaro mit rustikalem Ambiente. Reichlich Lokalkolorit und Zugang zu Land & Leuten.

Details und Preise siehe hier.

 

Sal Salinero Hotel

Moderne große Bungalowanlage mit gepflegtem Garten in Shantytown nahe dem Zentrum von Moshi.

Details und Preise siehe hier.

 

 

Ausflüge und Safaris ab Moshi

 

Besuch einer Kaffeeplantage

Zweistündige geführte Tour durch eine der großen Kaffeeplantagen am Hang des Kilimanjaro mit Besichtigung der Fabrik und Kaffeeverkostung.

Preis pro Person - ca. 40 Euro

Eingeschlossenen Leistungen - Transport auf der Plantage, Erfrischungen, Kaffeeprobe.

 

Tagestour nach Marangu und zum Lake Chala

Nach dem Frühstück Abholung vom Hotel in Moshi und Fahrt durch die fruchtbare Landschaft mit ihren Kaffee- und Bananenplantagen bis zum Eingang des Kilimanjaro National Park auf etwa 1800m Höhe. Wanderung zu einem nahen Wasserfall. Weiterfahrt zum Lake Chala, einem kleinen Kratersee an der Grenze zu Kenya. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Moshi und Transfer zum Hotel.

Preis pro Person - 325 Euro bei 1 Teiln. // 205 Euro bei 2 Teiln. // 175 Euro bei 3 und 4 Teiln.

Eingeschlossene Leistungen - Transport im eigenen Wagen mit Englisch sprechendem Fahrer, Picknick-Lunch

 

Tagesausflug zum Mkomazi National Park

Nach dem Frühstück Abholung vom Hotel in Moshi und Fahrt auf guter Asphaltstraße bis Same. Von dort auf Staubstraße weiter bis zum Mkomazi National Park. Ausführliche Pirschfahrt. Rückkehr nach Moshi am späten Nachmittag.

Preis pro Person - 415 Euro bei 1 Teiln. // 265 Euro bei 2 Teiln. // 230 Euro bei 3 Teiln. // 205 Euro bei 4 Teiln.

Eingeschlossene Leistungen - Transport im eigenen Auto mit Englisch sprechendem Fahrer, Nationalpark-Gebühren, Picknick-Lunch

 

Tagesausflug zum Arusha National Park

Nach dem Frühstück Abholung und Fahrt zum Arusha National Park. Ausführliche Pirschfahrt. Rückkehr am späten Nachmittag nach Moshi und Transfer zum Hotel.

Preis pro Person - 350 Euro bei 1 Teiln. // 205 Euro bei 2 Teiln. // 175 Euro bei 3 und 4Teiln.

Eingeschlossenen Leistungen - Transport im eigenen Auto mit Englisch sprechendem Fahrer, Nationalpark-Gebühren, Picknick-Lunch

 

Rundflug am Kilimanjaro

Zur Zeit besteht nur die Möglichkeit, einen Rundflug ab/bis Arusha zu machen. Dieser dauert etwa 90 Minuten und sollte aufgrund der besten Witterungsverhältnisse entweder am frühen Morgen oder am späten Nachmittag durchgeführt werden. Eingesetzt wird eine Cessna Caravan der Air Excel. Die Preise pro Person sind folgende:

1250 Euro bei 2 Teilnehmern // 850 Euro bei 3 Teilnehmern // 625 Euro bei 4 Teilnehmern // 500 Euro bei 5 Teilnehmern // 425 Euro bei 6 Teilnehmern // 375 Euro bei 7 Teilnehmern // 325 Euro bei 8 Teilnehmern // 290 Euro bei 9 Teilnehmern // 250 Euro bei 10 Teilnehmern

Diese Preise dienen zur Orientierung und müssen ebenso wie die Verfügbarkeit rückbestätigt werden.

 

 

Marangu

Das kleine Dorf liegt rund 30 km nordöstlich von Moshi auf etwa 1.500m Höhe knapp unterhalb des Eingangs zum Kilimanjaro National Park, wo der Aufstieg auf der populären Marangu Route beginnt. In und um Marangu haben sich mehrere kleine Hotels und Gästehäuser angesiedelt, die hauptsächlich Kilimanjaro-Besteigungen organisieren. Auch Nicht-Bergsteigern bietet diese wunderschöne Gegend eine gute Gelegenheit, durch die dichten Bananen- und Kaffeeplantagen der hier ansässigen Chagga-Bauern zu spazieren. Ein idealer Ort, um sich nach einer staubigen Safari für ein paar Tage in angenehm luftiger Umgebung zu erholen. Neben den Kilimanjaro-Besteigungen ist es auch möglich, ein- oder mehrtägige Wanderungen entlang der Marangu-Route zu unternehmen und auf diese Weise die einzigartige Bergvegetation ohne Eile und Höhenprobleme kennen zu lernen. Empfehlenswert ist auch ein Ausflug zu dem an der Grenze zu Kenya gelegenen Lake Chala. Weiter unten finden Sie mehrere Beispiele für solche Wanderungen und Touren.

 

Unterkünfte

 

Marangu Hotel

Das Traditionshotel in Marangu. Einfache Zimmer, aber wunderschöner Garten und tolle Blicke auf den Kilimanjaro. Hier wohnt der Geist der alten Zeit.

Details und Preise siehe hier. Und eine Zusammenfassung der überaus interessanten Geschichte des Hotels gibt es hier.

 

Nakara Hotel

Neueres kleines Hotel nahe dem Nationalparkeingang. Eine gute Alternative, wenn das Marangu Hotel voll ist.

Details und Preise siehe hier.

 

Ausflüge ab Marangu

 

Tageswanderung zur Mandara-Hütte

Frühmorgens Transfer zum Nationalparkeingang. Von dort 3-4stündige Wanderung durch dichten Bergwald und vorbei an kleinen Bächen und Wasserfällen bis zur Mandara-Hütte. Picknick-Lunch. Rückkehr nach Marangu am späten Nachmittag. Sehr beliebt bei "Nicht-Besteigern".

Preis pro Person - 190 Euro bei 1 Teiln. // 150 Euro bei 2 Teiln. // 125 Euro bei 3 Teiln. // 115 Euro bei 4 Teiln.

Eingeschlossene Leistungen - Transfers, Nationalpark-Gebühren, Führer, Picknick-Lunch

 

Zweitägige Wanderung mit Übernachtung in der Mandara-Hütte

Frühmorgens Transfer zum Nationalparkeingang. Von dort 3-4stündige Wanderung durch dichten Bergwald und vorbei an kleinen Bächen und Wasserfällen bis zur Mandara-Hütte. Picknick-Lunch. Weiter Richtung Horombo-Hütte mit einzigartigen Blicken auf den Kibo-Gipfel. Übernachtung in der Mandara-Hütte. Am nächsten Tag Rückkehr nach Marangu.

Preis pro Person - 650 Euro bei 1 Teiln. // 575 Euro bei 2 Teiln. // 525 Euro ab 3 Teiln.

Eingeschlossene Leistungen - Transfers, Nationalpark-Gebühren, Führer, Träger, 1 Hüttenübernachtung, volle Verpflegung

 

Dreitägige Wanderung mit 2 Übernachtungen in Hütten

Frühmorgens Transfer zum Nationalparkeingang. Von dort 3-4stündige Wanderung mit Picknick-Lunch durch dichten Bergwald und vorbei an kleinen Bächen und Wasserfällen bis zur Mandara-Hütte. Übernachtung. Am nächsten Tag weiter durch die weite Graslandschaft bis zur Horombo-Hütte. Übernachtung. Am dritten Tag Rückkehr nach Marangu.

Preis pro Person - 925 Euro bei 1 Teiln. // 850 Euro bei 2 Teiln. // 795 Euro ab 3 Teiln.

Eingeschlossene Leistungen - Transfers, Nationalpark-Gebühren, Führer, Träger, 2 Hüttenübernachtungen, volle Verpflegung

 

Lake Chala

Frühmorgens etwa einstündige Fahrt zu dem malerischen Kratersee. Gelegenheit zu Spaziergängen am See. Picknick-Lunch. Rückkehr nach Marangu am Nachmittag.

Preis pro Person - 150 Euro bei 1 Teiln. // 100 Euro bei 2 Teiln. // 80 Euro bei 3 Teiln. // 60 Euro bei 4 Teiln.

Eingeschlossene Leistungen - Transport im eigenen Auto mit Englisch sprechendem Fahrer, Picknick-Lunch

 

 

Der Lake Chala

Der kleine Kratersee liegt östlich von Moshi direkt auf der Grenze zu Kenya. Zwei Drittel gehören zu Tanzania, ein Drittel zu Kenya. Die Landschaft ist wild und bietet weite Panoramablicke in Richtung Tsavo National Park. Wer die Einsamkeit liebt und gerne wandert bzw. auf dem See herum paddelt, sollte sich hier für ein paar Tage einmieten. Seit kurzem wird an der Straße zum Lake Chala ein so genanntes Wildlife Management Fee in Höhe von 10 US$ pro Person verlangt.

 

Lake Chala Safari Camp

Fünf komfortabel eingerichtete Zelte mit einem Open-Air-Restaurant oberhalb des Sees. Sehr schöne, einsame Lage.

Details und Preise siehe hier.

 

 

Machame 

Der kleine Bergort liegt etwa 15 km nordwestlich von Moshi in rund 1500m Höhe am Fuß des Kilimanjaro-Massivs. Er hat in den letzten Jahren sehr stark an Bedeutung gewonnen, weil dort die immer populärer werdende Machame Route beginnt. Die Gegend ist für ihre üppige Vegetation bekannt und wird hauptsächlich für die Landwirtschaft genutzt. Beliebt sind auch Wanderungen durch die Kaffee- und Bananenplantagen der dort lebenden Chagga-Bevölkerung.

 

Unterkünfte

 

Kaliwa Lodge

Kleine Lodge im Bauhaus-Stil inmitten tropischer Vegetation oberhalb des Weru Weru River. Panoramablicke auf den Kilimanjaro. Ein idealer Stützpunkt für interessante Wanderungen.

Details und Preise siehe hier.

 

Makoa Farm

Wunderschöne Lage am Hang des Kilimanjaro. Nicht nur für Reiter, sondern auch für Wanderer, Tierliebhaber und Erholungssuchende. Ein Hauch alter Siedleratmosphäre kombiniert mit Ferien auf einem Bauernhof in Afrika! Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten, mehrtägige Reitprogramme.

Details und Preise siehe hier.

 

Protea Hotel Aishi

Älteres Hotel nahe dem Nationalparkeingang von Machame.

Details und Preise siehe hier.

 

  Zurück "Moshi und die Kilimanjaro-Region"