Die Safaris im Norden Tanzanias

 

Auf diesen Seiten finden die Touren durch die bekannten Wildschutzgebiete Nord-Tanzanias. Es handelt sich hierbei um Vorschläge, die nach Ihren Wünschen und Vorstellungen verändert werden können. Ob Sie in einem der Nationalparks länger bleiben oder in einer anderen Lodge wohnen möchten - alles ist machbar. Die Safaris werden im Allgemeinen mit einem eigenen Geländewagen (Toyota Landcruiser oder Land Rover) und einem Englisch sprechenden Fahrer durchgeführt, der gleichzeitig als Führer fungiert und sich hervorragend in der Tierwelt Tanzanias auskennt. Auf Wunsch versuchen wir gerne, ohne Aufpreis einen Deutsch sprechenden Fahrer zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie allein reisen bzw. sich gerne einer Gruppe anschließen wollen, teilen Sie uns bitte den gewünschten Reisezeitraum mit, und wir werden versuchen, die für Sie geeignete Zubucher-Tour zu finden.

Die Safaris im Norden beinhalten im Wesentlichen Touren durch die großen Wildschutzgebiete westlich von Arusha wie z.B. Lake Manyara, Ngorongoro-Krater, Serengeti und Tarangire. Als Ergänzung davor oder danach bieten sich entweder ein paar Tage in einer der zahlreichen Lodges nahe dem Arusha National Park (z.B. Hatari Lodge, Arumeru River Lodge, Meru View Lodge u.a.), wo Sie Pirschfahrten und Wanderungen unternehmen können, oder in einem der Zeltcamps in der weiten Savanne am West-Kilimanjaro (z.B. Ndarakwai Camp, Shu'mata Camp, Kambi ya Tembo u.a.) an, wo Sie neben Tierbeobachtungen auch das ursprüngliche Leben der Maasai kennen lernen können. Auch ein Aufenthalt am Kilimanjaro wie z.B. im wunderschön gelegenen Marangu Hotel oder auf der Makoa Farm lässt sich sehr gut mit einer Safari verbinden.

In letzter Zeit werden wir verstärkt nach Wandermöglichkeiten gefragt. Bis auf wenige Ausnahmen ist dies nur außerhalb der Nationalparks möglich. Wir können Wanderungen in den Ngorongoro Highlands (am Olmoti- und Embakai-Krater sowie in der Gegend um Karatu), nahe der Serengeti (z.B. beim Ikoma Bush Camp), entlang der Bruchstufe oberhalb des Lake Manyara und nahe dem Tarangire National Park (z.B. bei der Boundary Hill Lodge oder dem Maramboi Tented Camp) organisieren. Beliebt ist auch eine Wanderung vom Ngorongoro-Krater hinunter zum Lake Natron mit atemberaubenden Blicken auf den noch tätigen Vulkan Ol Doinyo Lengai. Gut zum Wandern eignen sich außerdem der Arusha National Park mit dem Mt Meru und das Gebiet am West-Kilimanjaro. Bitte fragen Sie uns, damit wir Ihnen einen individuellen Reiseplan zusammenstellen können.

 

Folgenden Safari-Kategorien stehen Ihnen im Norden Tanzanias zur Verfügung:

 

 

 

HOME